Abnehmen im Schlaf

Testen Sie das Abnehmplan von Experten!

Möchten Sie endlich erfolgreich abnehmen?

Kostenlos informieren

 

Impressum  |   AGB
Abnehmen im Schlaf-funktioniert das? Ja aber nur, wenn Sie einen gesunden Schlaf haben.  Aus psychologischer Sicht stellt Schlaf ein bestimmtes Muster von neurochemischen und  elektrischen Prozessen im Gehirn dar. Diese Vorgänge steuern über das Hormonsystem und  das vegetative Nervensystem auch die Stoffwechsel- und Immunprozesse in unserem Körper.  Schlafmangel bringt, so fanden die Wissenschaftler im Rahmen einer Studie heraus, unseren  Schlaf-Wach-Rhythmus aus dem Takt und damit den Zyklus von Nahrungsaufnahme,  Energieverbrauch, Stoffwechsel und Hormonhaushalt: wer wenig schläft, wird demnach eher  dick, auch wenn er nicht mehr isst als ein Langschläfer. Zwar sind die Wechselbeziehungen innerhalb des Stoffwechsels noch nicht restlos geklärt,  doch empfehlen Forscher schlaffördernde Lebensgewonheiten als Vorbeugung von  Übergewicht. Abnehmen im Schlaf kann also jeder, der einen guten Schlaf hat. Sie können natürlich Ihren  Schlaf verbessern und dadurch abnehmen. Wieviel Schlaf brauchen Sie? Aus der  Schlafforschung wissen wir, dass eine Nachtruhe und ein reibungsloser Fettabbau eng  miteinander zusammenhängen. Als Richtwert sind sieben bis acht Stunden Schlaf  empfehlenswert.  Orientieren Sie sich trotzdem an Ihrem persönlichen Schlafbedürfnis und an Ihrem  Wohlbefinden. Je müder Sie abends beim Zubettgehen sind, desto intensiver fällt Ihr  Tiefschlaf aus. Dabei erholen Sie sich am besten. Als beste Zeit gilt das Einschlafen vor 23  Uhr plus/minus eine Stunde, um die Tiefschlafphasen in der Non-REM-Zeit zwischen 23 und   2 Uhr zu nutzen.  

Was hilft, wenn Sie Schlafstörungen haben?

Regelmäßige Bewegung, eine ausgewogene, insulinsensible Ernährung mit reichlich Kalzium  und Eiweiß und ein harmonisches Umfeld aus Freunden und Familie. Bleiben Sie morgens  nicht zu lange im Bett liegen, auch wenn Sie aufgrund einer unterbrochenen Nachtruhe noch  müde sein sollten.  Ursachen für Schlafstörungen sind vielfältig und gehen selten allein einher. Stress, Ärger und  seelische Belastungen können den Schlaf ebenso beeinträchtigen wie eine Schlafapnoe oder  Schmerzen, Lärmoder helles Licht, Schichtarbeit oder Nebenwirkungen von Medikamenten  oder Alkohol. Jetzt wissen Sie auch ,wie man Abnhemen im Schlaf kann. Wenn Sie noch schneller  abnehmen möchten ,dann achten Sie auf einen Gesunde Ernährung und viel Bewegung. Nur  so werden Sie Ihr Ziel erreichen. 

Abnehmen im Schlaf

Abnehmen im Schlaf-funktioniert das? Ja aber nur, wenn  Sie einen gesunden Schlaf haben. Aus psychologischer  Sicht stellt Schlaf ein bestimmtes Muster von  neurochemischen und elektrischen Prozessen im Gehirn  dar. Diese Vorgänge steuern über das Hormonsystem und  das vegetative Nervensystem auch die Stoffwechsel-   und Immunprozesse in unserem Körper.  Schlafmangel bringt, so fanden die Wissenschaftler im  Rahmen einer Studie heraus, unseren Schlaf-Wach-   Rhythmus aus dem Takt und damit den Zyklus von  Nahrungsaufnahme, Energieverbrauch, Stoffwechsel  und Hormonhaushalt: wer wenig schläft, wird demnach  eher dick, auch wenn er nicht mehr isst als ein  Langschläfer. Zwar sind die Wechselbeziehungen innerhalb des  Stoffwechsels noch nicht restlos geklärt, doch empfehlen  Forscher schlaffördernde Lebensgewonheiten als  Vorbeugung von Übergewicht. Abnehmen im Schlaf kann also jeder, der einen guten  Schlaf hat. Sie können natürlich Ihren Schlaf verbessern  und dadurch abnehmen. Wieviel Schlaf brauchen Sie?   Aus der Schlafforschung wissen wir, dass eine  Nachtruhe und ein reibungsloser Fettabbau eng  miteinander zusammenhängen. Als Richtwert sind  sieben bis acht Stunden Schlaf empfehlenswert.  Orientieren Sie sich trotzdem an Ihrem persönlichen  Schlafbedürfnis und an Ihrem Wohlbefinden. Je müder  Sie abends beim Zubettgehen sind, desto intensiver fällt  Ihr Tiefschlaf aus. Dabei erholen Sie sich am besten. Als beste Zeit gilt das  Einschlafen vor 23 Uhr plus/minus eine Stunde, um die  Tiefschlafphasen in der Non-REM Zeit zwischen 23 und  2 Uhr zu nutzen.  

Was hilft, wenn Sie

Schlafstörungen haben?

Testen Sie das Abnehmplan von Experten!

Möchten Sie endlich erfolgreich

abnehmen?

Kostenlos informieren

 

Impressum  |   AGB
Regelmäßige Bewegung, eine ausgewogene,  insulinsensible Ernährung mit reichlich Kalzium und  Eiweiß und ein harmonisches Umfeld aus Freunden und  Familie. Bleiben Sie morgens nicht zu lange im Bett  liegen, auch wenn Sie aufgrund einer unterbrochenen  Nachtruhe noch müde sein sollten.  Ursachen für Schlafstörungen sind vielfältig und gehen  selten allein einher. Stress, Ärger und seelische  Belastungen können den Schlaf ebenso beeinträchtigen  wie eine Schlafapnoe oder Schmerzen, Lärmoder helles  Licht, Schichtarbeit oder Nebenwirkungen von  Medikamenten oder Alkohol.   Jetzt wissen Sie auch ,wie man Abnhemen im Schlaf  kann. Wenn Sie noch schneller abnehmen möchten  ,dann achten Sie auf einen Gesunde Ernährung und viel  Bewegung. Nur so werden Sie Ihr Ziel erreichen.